Kinder gehen immer!

Kategorie: Denk-Anstoß Erstellt: Mittwoch, 08. April 2020

(von Olaf Francke)
Wer als "Truther" etwas auf sich hält, sollte Bescheid wissen: Pädophile Gruppen mächtiger, einflussreicher Leute halten Kinder unter furchtbaren Bedingungen gefangen, um sie in satanischen Ritualen zu foltern und ihnen im Moment der Panik eine körpereigene Droge zu entnehmen, das Adrenochrome. Was klingt, wie der Teaser zu einem SciFi-Thriller von Clayton Husker, ist bittere Realität, glaubt man den Aussagen des Qanon-Kollektivs.

Adrenochrom White Rabbit

Worum geht es da? Nun, jeder denkende Mensch wird natürlich angesichts einer solchen Überschrift abwinken oder sich mit dem Finger an die Stirne tippen. Doch es gibt - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit - eine wachsende Gruppe von Menschen, die solche Narrative ausgesprochen ernst nehmen. Die Anhänger dieser Theorien treffen sich in Foren, Gruppen, Chats auf diversen Internetplattformen, um ihr "Wissen" auszutauschen und sich gegenseitig zu beweisen, wer denn nun der Erwachteste im Traumland ist. Dabei merken sie häufig nicht einmal, dass sie nur ein Mittel zum Zweck sind, denn in der Tat haben sich da Leute verschworen, nur eben auf ganz andere Art und Weise, als die "Wissenden" annehmen. Qanon sagt: "Verbinde die Punkte. Erkenne die Muster." Das habe ich getan, und die Erklärung ist simpel.

Doch dazu später mehr.

Wer redet da? Die Verschwörungsnarrative, auf die ich im Folgenden eingehe, stammen derzeit zumeist aus einem Kreis von Menschen, welche sich als Gruppe sehen, die einem nicht näher bezeichneten Whistleblower aus amerikanischen Regierungskreisen namens QANON folgen, der von Zeit zu Zeit als "Q-Drops" bezeichnete, kryptische Nachrichten auf verschiedenen Kanälen im Netz verbreitet. Diese News werden von bestimmten "informierten" Wortführern interpretiert und von den "erwachten" Anhängern begierig aufgenommen, im Netz verbreitet und aufgeregt diskutiert. Voraussetzung für die Selbstidentifikation als "Qanon" ist der unbedingte Glaube an die absolute Wahrheit der Drops. Der Störenfried berichtete bereits über das Qanon-Phänomen.

Link: -> https://der-stoerenfried.de/denk-anstoss/17-q-anon-oder-potus-rette-uns

Was für Stories sind in Umlauf? Das auseinanderzudividieren, ist nicht ganz einfach. Es existieren verschiedene Erzählstränge, die sich nicht selten überlagern, vermischt oder schlichtweg von der Anhängerschaft verwechselt werden. Hier die aktuelle Hitliste der Verschwörungs"theorien" (setzen, anschnallen und festhalten bitte!):

1) ADRENOCHROME
- dieser Begriff belegt unter den gängigen Verschwörungsnarrativen unangefochten den ersten Platz, denn er beschreibt mit einem einzigen Wort die größte Angst, die den Gläubigen nur gemacht werden kann.

STORY: Adrenochrom (auch: "walnut sauce") soll der Legende nach eine körpereigene Droge darstellen, die aus der Hirnanhangdrüse gefolterter Kinder gewonnen wird. Diese Droge soll lebensverlängernd und berauschend wirken. Angeblich gibt es einen weltweit operierenden Drogenhändlerring, der Kinder zu Tausenden entführt, gefangen hält und foltert, um diese Droge für die Reichen, Schönen und Mächtigen zu gewinnen. Nun, da z.B. die USA Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise ergreifen (Einsatz der Nationalgarde, Errichtung von Behelfskliniken) wird kolportiert, der Erlöser Donald Trump habe im Verlaufe seiner Aktion gegen diese Drogenhändler "tausende" von Kindern befreien lassen und diese würden dann in die Behelfskrankenhäuser verbracht. Zitat von einer Schwurbelwebsite: „Die Freundin meiner Mutter ist Krankenschwester und die Tochter von ihrer Freundin berichtet, daß Kinder aus einem Tunnel mit Namen Q gerettet wurden.“ - sowas geht als "facts" durch die Foren der Qanon-Anhänger.

FAKTEN: Adrenochrom ist ein oxidiertes Stoffwechselprodukt des Adrenalins, es kann mit einfachen Mitteln (Superoxid-Anionen, Silberoxid Ag2O) chemisch hergestellt werden. Es wirkt in Wunden blutungshemmend und hat keine explizite psychotrope Wirkung, allenfalls eine leicht halluzinogene. Die Einschätzung, dass es sich bei Adrenochrom um eine psychoaktive Droge handele, stammt aus einem Roman von Hunter S. Thompson ("Fear and Loathing in Las Vegas", 1971) und wurde von ihm selbst als frei erfunden bezeichnet. 1998 wurde der Roman von Monty-Python-Star Terry Gilliam verfilmt.

FOLGEN: Die Anhängerschaft des mythischen Qanon zeigt sich entsetzt über die mutmaßlichen Verbrechen der Weltelite. Immer wieder werden Familien wie Rothschild, Clinton und jede Menge Schauspieler der Hollywoodindustrie mit Adrenochrom in Verbindung gebracht. Ein ehemaliger deutscher Schnulzensänger namens Xavier N. veröffentlichte bei Youtube ein Video, in welchem er ob seines angeblichen Wissens um diese furchtbaren Verbrechen medienwirksam schluchzend Krokodilstränen vergoss. Die Resonanz im Internet war gewaltig, sogar die AfD teilte das Video auf einigen ihrer Facebookseiten. Dadurch entlädt sich der Hass der Anhängerschaft auf die genannten Personen, deren Verbindung darin besteht, dass sie allesamt keine Republikaner sind. Entsprechend ist es natürlich auch der republikanische Präsident Donald Trump, der gemäß Aussagen der "Erwachten" persönlich angeordnet hat, diesem furchtbaren Treiben ein Ende zu setzen. Auf Trumps Lieblingsfeindesliste steht auch die Suchmaschine GOOGLE, die seit Kurzem angeblich "durch die Übernahme durch Qanon zensurfrei" sein soll. Grundsätzlich wird Google gern mit Adrenochrom und Satanismus in Verbindung gebracht, wie folgende Collage (gefunden bei [sic!] google) "beweisen" soll.

Satanic Google

2) CHILD ABUSE
- gleich nach Adrenochrom folgt auf Platz zwei im Fantasy-Horrorkabinett der - angeblich rituelle - Kindesmissbrauch in bestimmten Kreisen der Gesellschaft

STORY: Das sogenannte "Pizzagate" soll angeblich aufgedeckt haben, dass große Teile der prominenten Bevölkerung der USA sich per Bestellung den Missbrauch von Kindern ins Haus holen. Diese Opfer werden bei den Menschenhändlern quasi wie Pizza bestellt und prompt geliefert. Dabei soll es angeblich nicht nur um sexuellen Missbrauch, sondern auch um das Trinken von Blut gehen und sogenanntes "Spiritual Cooking", bei dem Menschenfleisch verzehrt werden soll. Diese VT wurde ebenfalls "eingedeutscht".

FAKTEN: a) Pizzagate: Bereits im Wahlkampf 2016 wurden in den USA auf Plattformen wie 4chan, 8chan und reddit Behauptungen verteilt, die besagten, in einer kleinen Pizzeria in Washington D.C. gäbe es einen Kinderpornoring, zu dem auch die demokratische Kandidatin Hillary Clinton Verbindungen gehabt haben soll, ebenso Obama, Lady Gaga und andere Prominente aus dem demokratischen Lager. Für die weite Verbreitung dieser Fake News sorgte zum ersten Mal auch ein Heer von Bots, also maschinell gesteuerten Accounts (z.B. auf Twitter). Auch der bekannte Verschwörungstheoretiker Alex Jones fühlte sich berufen, dieser "Sache" nachzugehen, musste jedoch offiziell zurückrudern. Auch hierzulande tauchte wieder der inzwischen bekannte Verschwörungstheoretiker Xavier N. auf.
b) Spiritual Cooking: Der ehemalige Wahlkampfmanager von Hillary Clinton, John Podesta, hat einen Bruder namens Tony. Dieser ist mit einer Künstlerin befreundet: Marina Abramovic. Diese macht gelegentlich durch amoralische Kunsthappenings auf sich aufmerksam, so auch 2016, als sie für ihren Freund Podesta ein "Spritual Cooking Dinner" veranstaltete, dabei ging es sehr viel um Nacktheit und Genuss.

FOLGEN: Die Washingtoner Pizzeria, die man beschuldigte, wurde von einem bewaffneten Mann angegriffen, ähnliche Pizzaservices erhielten Drohanrufe. In der Qanon-Szene ist man trotz anderslautender Beweise noch immer der Ansicht, dass die adrenochromsüchtigen Celebrities sich Missbrauchsopfer in Pizzerien bestellen.

Zu dem sinnentstellt verwendeten Begriff des "Spiritual Cooking Dinner" wird - betitelt als "Spirit Cooking" - von den Qanon-Anhängern nicht selten ein Bild herumgezeigt, das angeblich Lady Gaga und Marina Abramovic bei einem dieser "satanischen Rituale" zeigen soll. Tatsächlich handelt es sich um ein Foto vom 27.Juli 2013, als die beiden mit ca. 1.000 anderen Gästen eine Kunstinstallation namens "Devil's Heaven" besuchten, die jedoch in keinem Zusammenhang mit Abramovics Kunsthappenings stand.

Spiritual Cooking

3) SATANIC PANIC
- direkt auf Platz 3 folgt die Betätigung einflussreicher Eliten als Satansanbeter und Anhänger destruktiver, antichristlicher Kulte mit unterstellter Billigung der Katholischen Kirche unter konspirativ-konstruktiver Einbindung der beiden vorgenannten Highlights.

STORY: Satanisten wie Marina Abramovic laden die prominenten und potenten Entscheidungsträger und einflussreiche Mitglieder der Gesellschaft im Jahr 2016 zu Ritualen ein, die der Teufelsanbetung dienen und den Machterhalt zum Zweck haben. Angeblich werden bei diesen Veranstaltungen rituell Kinder ermordet, Adrenochrom konsumiert und das Fleisch der getöten Kinder während eines "Spiritual Cookings" verzehrt.  2020 dann, zum Auftakt der nächsten Wahlschlacht, fand das NATO Manöver "Defender 2020" in Europa statt, dieses wurde kurzerhand umgewidmet in eine Befreiungsaktion des Helden Donald Trump, der seine Truppen in die Alte Welt schickte (eine Herzensangelegenheit, da er ja nach eigener Aussage auch "deutsches Blut" habe), wo gegen den europäischen Flügel der weltweit vernetzten Satanisten ein vernichtender Schlag geführt werden sollte (auch Angela Merkel sollte verhaftet werden). Gleichzeitig würden in den USA durch Spezialkräfte die satanischen Mitglieder des "Deep State" durch tausende "versiegelte Anklagen" belangt und in Lager interniert werden.

FAKTEN: In einer Nation, die widersprüchlicher nicht sein kann als die USA, ist das Thema Satanismus ein Medienrenner. Das war in Deutschland auch mal so, bis man feststellen musste, dass die medial aufbereiteten Missbrauchs- und Opferszenarien die freie Erfindung einer Person mit schwersten psychischen Defiziten waren (der Fall "Nicki"). Im Amerika des Donald Trump hat der Satanskult inzwischen Kirchenstatus erlangt (auf der einen Seite). Aber es gibt auch eine andere Seite, die wird bezeichnet als "Satanic Panic". Im Jahr 1991 wurden zwei Erzieher einer Kindertagesstätte, das Ehepaar Keller, in Texas verurteilt, weil sie angeblich Kinder in satanischen Ritualen missbraucht hätten. 21 Jahre saßen die beiden im Gefängnis, bis sich herausstellte, dass die Zeugenaussagen der betroffenen Kinder frei erfunden waren. 2013 wurden die beiden entlassen und erhielten mehr als drei Millionen Dollar Haftentschädigung. Zu dieser Zeit ging in Amerika die Angst um. Angst vor satanischen Sekten, die Kinder entführten und rituell missbrauchten. Drei Jahre später erinnerten sich verschwörerische Wahlkampfunterstützer dieser Vorfälle und konstruierten daraus ein Bedrohungsszenario, das den streng bibelgläubigen Wählerstamm der Republikaner bis ins Mark erschütterte: Die Satanisten waren wieder da! Und wieder die Clintons, Obamas und die Spiritual Cookers.

FOLGEN: Als Verquickung der Top 3 der Verschwörungstheorien brachte diese Kolportage ordentlich Wind in die Qanon-Foren im Netz. Auffällig an diesen drei Varianten ist: a) sie treten alle vier Jahre zu US-Wahlen vermehrt auf, b) die Beschuldigten sind ausnahmslos Demokraten und c) es ist stets derselbe Komplex (Satan, Kinder, Drogen).
Die Facebook- und Youtube- Juristen überschlagen sich in Vollzugsmeldungen, spannende Statusmeldungen und emotionale Gebete von deutschen Hausfrauen füllen die Kommentarspalten. Natürlich hagelt es auch Lynchjustizwünsche, Mordfantasien und allerlei andere christliche Reaktionen. Das gesamte Übel dieser Welt wird auf die vermeintlichen Deep-State-Pizza-Kinderesser-Adrenochrom-Junkies projiziert und das Ende der NEUEN ORDNUNG sehnlichst herbeigewünscht. Dann wird gewählt und der Zyklus beginnt von neuem.

Satanic Panic

4) NEW WORLD ORDER
- etwas abgeschlagen auf dem vierten Platz, jedoch eng verwoben mit den vorderen Plätzen, die gute alte Story von der Weltregierung, die von den Finanzeliten initiiert wird. Diese Geschichte wird befeuert durch den Umstand, dass sie nicht zu 100% frei erfunden ist.

STORY: Die Mächtigen dieser Welt bilden eine geheime Gruppe, die verschiedene Organe unterhält. Das bekannteste ist das sog. "Bilderberger-Treffen", das quasi halböffentlich stattfindet (Journalisten sind erlaubt). Weniger öffentlich regieren z.B. das Council on Foreign Relations und seine Unterorgane ("Atlantikbrücke", "RAND-Corporation", "Trilateral Commission" u.a.) die Welt. Einmal jährlich treffen sich die wichtigsten Männer und Frauen dieser auch als "Kabale" bezeichneten Gruppe in einem Waldstück in Kalifornien, um dort krude "kanaanitische" Rituale mit Menschenopfern abzuhalten.

FAKTEN: Der Verschwörungstheoretiker, Investigativjournalist und Radiomoderator Alex Jones schlich sich im Jahr 2000 auf das Grundstück und filmte dort Personen und Zusammenkünfte, die Anlass zu Verschwörungstheorien boten. Unter anderem wurde eine Art Ritual an einem kleinen See gefilmt, bei dem vor einer großen eulenartigen Statue eine stilisierte Menschenpuppe verbrannt wurde. Der Film wurde als "Dark Secrets: Inside Bohemian Grove" veröffentlicht. Tatsächlich gibt es internationale Lobbygruppen, die in der Art von Freimaurerlogen strukturiert sind und in denen sich mächtige Personen aus Wirtschaft, Kultur und Politik treffen, um Informationen auszutauschen. Dieser "Bohemian Club" mit dem Mortto "Weaving Spiders Come Not Here" dürfte seine Mitglieder weitestgehend aus dem CFR rekrutieren, siehe dazu den entsprechenden Wikipediaeintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Council_on_Foreign_Relations

FOLGEN: In den Qanon- und Verschwörungsgruppen sorgt diese Konstellation natürlich für helle Aufregung. Es wird konstatiert, dass sich der sogenannte "Deep State" bilde, eine Schattenregierung, die durch Schwarze Magie und Verbindung mit teuflischen Mächten die faktische Regierungsgewalt in den USA ausübe. Für Deutschland wird dieses Narrativ in kaum veränderter Form übernommen. Die Anhänger hofften nun, dass durch den Einsatz von amerikanischem Militär im Rahmen des (vorgeschobenen) Defender2020-Manövers eine wie auch immer geartete Befreiung vom Deep State und der Kabale erfolgen würde und damit auch die Punkte 1-3 der Liste ad acta gelegt werden könnten. Dass dem nicht so war, wird mit der planmäßigen Herbeiführung der Coronakrise durch den Deep State erklärt. In anderen Versionen ist Corona von Q initiiert worden, um die Adenochromsüchtigen zu infizieren, die Angaben wechseln da von Forum zu Forum.

Bohemian Grove

5) REPTILOIDS
- Das Schlusslicht der Top 5 bildet die Mar von den reptiloiden Eliten, die sich in Menschengestalt unter uns bewegen und die Welt längst regieren. Aliens.

STORY: Angela Merkel ist auch ein Reptil, und sie erlitt unlängst bei einigen Anlässen einen Tremor, weil die Frequenz der deutschen Nationalhymne die Fernsteuerungsfrequenzen der Aliens für die Bundeskanzlerin stören. Die Königin von England ist gleichzeitig die Königin der Reptiloiden, weil sie trotz ihres hohen Alters (oder gerade deswegen) noch der Boss im eigenen Haus ist.

FAKTEN: Keine.

FOLGEN: Wirres, furchtgetragenes Gerede über reptilische Außer- oder Unterirdische, die den Q-Anhängern böse Träume machen und - natürlich! - zu den ersten vier Kategorien gehören. Einzige Ausnahme: Die Queen, sie ist nämlich keine Demokratin. Leute, schaut euch die realitätsnahe Dokumentation Iron Sky 2 an.

Reptiloid Queen

Natürlich lassen sich in solchen Charts nicht sämtliche kruden Stories erfassen, das nämlich würde ein ziemlich dickes Buch füllen. Diese fünf Storylines jedoch finden sich in so gut wie jedem Qanon-Forum in schöner Regelmäßigkeit und dutzenden Varianten, meist bis hin zur informellen Entropie miteinander vermischt.

Wer glaubt denn sowas? Man kann es sich natürlich leicht machen und sagen: "Alle doof, außer Mutti." Dann erklärt man die Qanon-Gefolgschaft für komplett irre und geistig minderbemittelt - und gut isses. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Während meiner Recherchen in diversen Verschwörungsgruppen fiel mir auf, das einige der "Erwachten" - meist die umjubelten Wortführer - durchaus intelligente Menschen sind, hin und wieder sogar mit Allgemeinbildung. Das allerdings trifft nur auf einen gewissen Prozentsatz zu, denn der überwiegende Teil der Gefolgschaft ist eben das: Gefolgschaft. Eine wachsende Gruppe von Menschen, die von ihren Zivilisationsängsten und der Erkenntnis eigenen Versagens getrieben, das Heil im Glauben suchen. Da sie jedoch eine gewisse Abneigung gegen Kirchen zu haben scheinen (alle pädophil da!), muss eine Ersatzreligion her, und da tun es dann gute alte Substitutionsmuster, nämlich Außerirdische, Verschwörungen, Okkultisten. Erstaunlicherweise scheint diese Qanon-Geschichte auch vorwiegend christlich geprägte Menschen zu triggern, in muslimischen Ländern findet man das eher selten und im jüdischen Glaubensumfeld auch eher weniger, außerdem enthalten die Verschwörungstheorien jede Menge antisemitischen Bodensatz, der jeden gläubigen Juden abschrecken dürfte.


SELBSTVERSUCH
Um die Mechanismen solcher Gruppen zu verstehen, entschloss ich mich am 15.03.2020, eine eigene Verschwörungstheorie aufzustellen und diese in den Gruppen zu verbreiten. Um nicht in den Verdacht zu kommen, Fakenews zu kreieren, habe ich das entsprechende Narrativ in Form einer Satire aufgebaut, mit vollkommen unsinnigen Behauptungen gespickt und es auf meinem Blog in der Sparte: "Ministerium für Spaßangelegenheiten" veröffentlicht. Kern der Geschichte war die angebliche Befreiung Deutschlands durch das NATO Manöver DEFENDER 2020, es sollte eine direkte, von Donald Trump persönlich angeordnete, präsidiale Exekutiv-Order Y380 existieren, die für den ersten April (sic!) eine Säuberungsaktion im Rahmen des Vorgehens gegen den sogenannten "Deep State" initiiert. Jeder, der als "unbedenklich" kategorisiert wird, bekommt dann einen speziellen Ausweis, der ihn als "Green" kennzeichnet.

Als Quellangabe wurde bereits im ersten Satz "QVC" angegeben, ein TV-Shoppingsender, der Urlaubsreisen und Faltencremes verkauft. In dem Beitrag gab es außerdem eine Fotomontage von Donald Trump in der Kulisse des Todessterns aus "Star Wars VI". Der abgebildete "Musterausweis" war von Otto von Bismarck unterzeichnet und mit allerlei unsinnigen Angaben bestückt (wer Spaß an so etwas hat, kann gern die "Eastereggs" in dem Beitrag suchen). Als meine Kinder den Beitrag sahen, brachen sie in Gelächter aus, denn sie erkannten sofort, dass "Y380" eine grafische, spiegelverkehrte Darstellung des Befehls "OBEY" (gehorche!) war, wie er in John Carpenters Film "Sie leben" verbreitet wird. So weit, so gut.

Hier ist der Original-Beitrag: -> https://der-stoerenfried.de/mfs-news/19-order-y380-die-reinigung

Der Beitrag ging also Mitte März online und wurde in einigen Schwurbelgruppen verlinkt. Obwohl einige wenige User den Schwindel erkannten und als "Störfeuer der satanistischen Systemdiener" deklarierten, ging der Beitrag schnell viral. Bis zum "Stichtag" am 01.04. hatte er insgesamt etwa 85.000 Aufrufe und wurde wild (und natürlich blind) in Blogs und Facebookpostings kopiert, ins Englische übersetzt und in Youtube-Videos vorgelesen. Es hatte gerade einmal 14 Tage gedauert, und ORDER Y380 war zu einem FAKT in der Verschwörungsszene mutiert.

Dieser Vorgang zeigt recht gut, wie die Mechanismen in der Gruppe der Gläubigen wirken. Jemand erstellt eine "Information", verteilt diese im Netz und sie wird reihenweise kopiert und multipliziert. Dabei geht die Original-Quellenlage verloren und es entsteht ein Mythos. Dieser wiederum befeuert den Glauben der Gruppe, in der sich jeder als rechtgläubig profilieren möchte, und daher die Information verbreitet. Auf den Hinweis, dass es ein "Fake" sei, erntet man Ablehnung ("Du Schlafschaf") oder Relativierung ("Na und? Das könnte durchaus angehen!"). So wird ein Mythos geboren.


ANALYSE UND FAZIT
Um zu verstehen, wie es zu bestimmten Konstrukten kommt, muss man die Geschichte der Verschwörungstheorien als Ganzes beleuchten. Das Gros der Verschwörungsgeschichten kommt aus dem Mutterland der Narrative und Alternativfakten, dem Land, in dem sogar der Präsident lügen darf, dass sich die Balken biegen, nämlich aus den USA. Auffällig ist, dass diese Verschwörungstheorien über satanistische, kinderschändende Eliten zuerst in US-Bundesstaaten auftraten, die als eher liberal gelten, zum Beispiel New York oder Kalifornien. Verbreitet werden diese Horrorszenarien dann von eher republikanisch, also konservativ eingestellten Medien. Es fällt nicht schwer, das Muster darin zu erkennen (oder wie Qanon sagt: "Verbinde die Punkte!"). Verschwörungstheorien dienen als Mittel des Wahlkampfes, um die Fahne im politischen Lager des Gegners zu erobern.

Geschichten mit missbrauchten Kindern eignen sich da besonders gut, denn je mehr Emotion in einer Geschichte aufgebaut wird, desto weniger Wahrheitsgehalt benötigt sie, um akzeptiert zu werden. Der Rest sind altbewährte Propagandamittel: Lüge, Wiederholung, Verbreitung, Ausbau der Geschichte, Wiederholung ... und so weiter. Wer zweifelt, macht sich verdächtigt, dem beschuldigten Personenkreis anzugehören. Das war schon zu Hitlers Zeiten ein gern genutztes Mittel, um sich der Juden zu entledigen und den Holocaust quasi zu legitimieren. Der Jude wurde als Teufelsanbeter verunglimpft, der Kinder entführt und deren Blut trinkt. Deswegen musste man ihn "abholen" und systematisch "ausrotten". Und wer dagegen war, outete sich damit automatisch als "Judenfreund" und wurde gleich mit eliminiert. Nicht anders läuft es heute. Der Deep-State-Eliteprominente zelebriert satanische Rituale, er entführt und quält Kinder, um dann ihr Blut zu trinken. Propaganda - heute noch so wirksam wie vor hundert Jahren.

Dass die angeblichen Tunnelsysteme in New York City, aus denen laut Qanon-News "tausende" Kinder von Trumps ergebenen Soldaten befreit wurden, ausgerechnet in der Vorwahlzeit im "Blue State" auftauchen (wohlgemerkt nur als Gerücht), nimmt mich nicht wunder. Auch dass die gruseligen Babyfleischorgien im liberalen Hollywood angeblich von den Stars gefeiert werden, die Demokraten unterstützen, ist nicht besonders verwunderlich. Man kann darin den steten Versuch republikanisch orientierter Propagandaorgane erkennen, den Demokraten Stimmen abzujagen. Dass dadurch bei den in Deutschland lebenden Anhängern des Qanon-Mythos gewisse Hoffnungen auf Erlösung und Begehrlichkeiten nach Selbsterhöhung geweckt werden, dürfte den Architekten dieser verrückten Geschichten - gelinde gesagt - am Achtersteven vorbei gehen.

Natürlich wird das die betreffende Klientel nicht davon abbringen, weiterhin ein virtuelles "Amen" unter jedes noch so obskure Offenbarungsposting zu kommentieren und mich als einen Handlanger des Deep State und der kinderfressenden, satanistischen, drogenabhängigen Reptilienelite zu bezeichnen, aber das ficht mich nicht. Wenn ich mal wieder Langeweile habe, werde ich diese Truppe mit ein paar echt abgefahrenen Horrorszenarien konfrontieren, die ihnen Alpträume bereiten. Ich weiß, die stehen drauf.

So, hurry up, Folks: Follow the white rabbit!


Nachtrag 09.04.2020

Nachdem der Beitrag nun gute 12 Stunden online ist und etliche Hundert Aufrufe hat, mache ich mich beim Kaffee mal daran, die Inhalte der Kommentarspalten bei Facebook zu goutieren. Und ich bin - gelinde gesagt - mal wieder schockiert ob der ausgesprochenen Blödheit der Menschheit. Eine Userin meinte: "Na das klingt mir zu sehr nach einer Verschwörungstheorie. Schon allein die Seite * der störenfried lässt mich das ganz stark anzweifeln." - Okay, sie hat den Artikel DEFINITIV NICHT GELESEN. Das ist kein Einzelfall.

Ich hatte den Teaser extra etwas provokant formuliert, um Aufmerksamkeit zu erregen: "Werden tatsächlich Kinder von Satanisten gefoltert, um aus ihren Drüsen die Körperdroge Adrenochrom zu gewinnen? Werden wir von einer Elite von Teufelsanbetern regiert, die Menschenopfer zelebrieren? Einige schockierende Enthüllungen dazu."

Ich komme zu dem Schluss, dass die Leute, bevor sie ihr "Dislike" in wenige Symbole oder ein bis drei Worte fassen ("???" / "Was will es?" / "B-hindert" / "Lager Koller" / "Wie hoch kann Fieber steigen" / usw.), tatsächlich nicht mehr als den Teaser gelesen haben. Sie rufen den Artikel gar nicht auf, verlassen ihr kuscheliges Fressebuchsofa gar nicht erst. Der Inhalt eines Beitrags ist nämlich überhaupt nicht wichtig, eine Überschrift reicht den Leuten schon, um sich irgendwie "informiert" zu fühlen. Deswegen sind sie auch nicht böse drum, wenn in den Gruppen aus den Tageszeitungen nur Paywall-Teaser verlinkt werden, weil Lesen weh tut und ihre kleinen Gehirne beschädigen könnte.

Aktueller Kommentar von Manuela W.: "Boah viel zu lang zum lesen. Bekommt man Kopf aua."

Kann mal bitte jemand das Internet löschen?

Schlussbild: Wenn der Googler Übersetzer Schwurbelt ... da ist übrigens auch wieder die emotional mitgenommene "Krankenschwester" - Merke: Krankenschwester = guter Leumund.


Bullshitposting

Weitere Infos zum Thema Volksverblödung hier:
https://der-stoerenfried.de/denk-anstoss/12-ist-brawndo-gut-fuer-pflanzen

 

Zugriffe: 9406