Die Freiheit der Unfreien

Kategorie: Free Speech Erstellt: Sonntag, 10. Mai 2020 Drucken

(von Olaf Francke)
Friespreken? Schtonk! Demokratzie? Stonk! Ün schtonken mit de Welt! - so detailliert und empathisch äußerste sich einst der Führer der unfreien Welt, Adenoid Hynkel, über die Allmacht des Reiches von Tomania. Wird er am Ende recht behalten? Natürlich nicht. Die Menschen fallen doch heute, im Zeitalter der Aufklärung, nicht mehr auf Demagogen herein. Oder?

Es reicht

In den Städten - landauf, landab - sammeln sich die Massen, um das Grundgesetz zu schützen. Viele von denen, die da mitlaufen, haben noch vor kurzem lautstark getönt, dieses besitze überhaupt keine Gültigkeit, weil ja Deutschland (also nicht die Staatssimulationsfirma BRD-GmbH, sondern das Deutsche Reich) nicht souverän, sondern nur "besetzt" sei, und zwar von Alliierten des Zweiten Weltkriegs, also Russland, USA, Frankreich, Großbritannien. Überhaupt sei der Krieg noch gar nicht vorbei. Aber jetzt, wo es opportun erscheint, wird allerorten die Demokratie verteidigt, hygienisch, versteht sich. Groteskerweise müssen wir uns sogar das Gelalle sturzbesoffener Nazis im Netz antun, die uns vor Kaiserkriegsflagge und Hitlerbildchen dazu auffordern, nun aber endlich die demokratischen Grundrechte zu verteidigen. Der Störenfried berichtete darüber im letzten Artikel: https://der-stoerenfried.de/free-speech/26-einigkeit-und-recht-und-schreiheit

Im Netz kursieren in den Widerstandsnestern der "Erwachten" nun Videos, die betitelt sind mit dem Spruch: "ES REICHT!" - dem möchte sich der Störenfried vorbehaltlos anschließen. Es reicht nämlich wirklich.

Was ist mit dieser Republik eigentlich los? Seid ihr alle eigentlich noch ganz dicht? Was höre und lese ich da? Wir leben in einer Diktatur? Ihr findet, Deutschland ist ein totalitärer Staat geworden? Unsere Grundrechte werden abgeschafft? Ich glaub, ich spinne!

Allergikerhinweis: Achtung! Dieser Beitrag kann Spuren von Polemik, Sarkasmus und Satire enthalten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie ihre Facebookfreunde oder einen beliebigen Youtubeexperten.

Bevor ich zur Sache weiter schreibe. Schlimm genug, dass jemand wie ich, der normal den Finger auf die Wunde legt, den Klonen nun erklären muss, was Demokratie ist. Ich hätte das noch vor wenigen Wochen nicht für möglich gehalten. Ich bin ein scharfer Kritiker von staatlicher Bevormundung, von Einschränkung der Meinungsfreiheit und ich vertrete eine Ethik des Willens, welche ich für die einzig humane Handlungsmaxime halte (mehr dazu hier: https://der-stoerenfried.de/free-speech/25-willensethik-und-unmoral). Aber was hier jetzt um mich herum geschieht, lässt mir den Kragen platzen. Es reicht.

Standpunkt

Vorab vielleicht ein paar Begriffsdefinitionen für die geistig Minderbemittelten, die da gerade das neue deutsche Sommermärchen einzuleiten versuchen.

1) Staat
Deutschland ist ein föderaler Zusammenschluss von 16 Bundesländern und agiert in Form der Bundesrepublik als souveräner Staat im Rahmen der Vereinten Nationen. Das Staatsgebiet ist hoheitlich geschützt und Deutschland gehört dem nordatlantischen Militärbündnis an. Deutscher Staatsbürger ist, wer in diesem Land geboren ist oder die Staatsbürgerschaft durch Anerkennung erworben hat.

2) Verfassung
Das Grundgesetz vom 23. Mai 1949 (zuletzt geändert am 15. November 2019) hat als Bundesverfassung auf dem Staatsgebiet Gültigkeit. Es regelt Rechte und Pflichten der Staatsbürger sowie die der staatlichen Organe.

3) Demokratie
Die "Herrschaft des Staatsvolkes". Eine Regierungsform, die als "Repräsentative Demokratie" derzeit in den meisten europäischen Ländern akzeptiert ist. Durch reguläre, in Intervallen stattfindende, geheime politische Wahlen bestimmt das Volk Repräsentanten, denen es das Mandat zur Legislative erteilt, und zwar unter Berücksichtigung der Interessen von Minderheiten.

4) Diktatur
Diese Herrschaftsform erlaubt es einer Person oder Gruppe, die gesamte Macht im Staate auszuüben. Eine Diktatur ist zum Beispiel in Zeiten eines Notstands ein legitimes Mittel, um beschleunigte Entscheidungs- und Handlungsprozesse zu ermöglichen und einen Status Quo zu sichern.

5) Totalitarismus
Der Totalitarismus als Ideologie unterwirft die gesamte Bevölkerung einem bestimmten Leitbild, um durch autoritäre Massenlenkung ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Totalitäre Staaten können gleichzeitig Diktaturen sein, wie es im Nationalsozialismus der Fall war, aber keine Demokratien.

6) Grundrechte
In einer Demokratie sind alle Menschen vor den gültigen Gesetzen gleich (Gleichbehandlungsgrundsatz) und haben neben den Pflichten auch Rechte, zum Beispiel, die eigene Meinung frei äußern zu können, sich versammeln zu dürfen, Post- und Fernmeldenachrichten geheim zu versenden, an Wahlen teilzunehmen (Art. 1-19 GG). Die Grundrechte können durch Gesetzesvorbehalt sowie immanente Verhältnismäßigkeiten eingeschränkt werden, sie sind nicht automatisch zeitlich und räumlich unbegrenzt gültig.

7) Staatsbürgerpflichten
Der Staatsbürger genießt nicht nur die Rechte aus der Verfassung und den gültigen Gesetzen, sondern ihm sind auch bestimmte Pflichten auferlegt. Art. 33 Absatz 1 GG: „Jeder Deutsche hat in jedem Lande die gleichen staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten.“ - Diese Pflichten dienen dem Erhalt des Staates und der Volksgemeinschaft und erstrecken sich auch auf die Verfassungstreue.

Verfassung

In Deutschland ruhen die Staatsgewalten auf drei Säulen: Der Legislative, der Judikative und der Exekutive. Diese wirken zusammen und werden kontrolliert. Das funktioniert eigentlich auch ganz gut, auch wenn es immer mal wieder Ausrutscher gibt, die sogar zu groben Schnitzern werden können. Wer weiß schon genau, was unsere Geheimdienste so treiben, und wüssten wir es, wären sie wohl nicht geheim. Zugegeben, bei der Exekutive läuft das manchmal wirklich semioptimal mit der Kontrolle, was aber auch der Ausdehnung dieser 3. Gewalt geschuldet ist.

Nun jedoch ist etwas passiert, mit dem der Durchschnittsbürger offenbar nicht gerechnet hat. Im Zuge der Bekämpfung einer Pandemie nämlich haben die Legislative und Teile der Exekutive beschlossen, Eindämmungsmaßnahmen zu erlassen und durchzusetzen, die bestimmte Rechte für die Dauer der Maßnahmen einschränken. Wohlgemerk -> einschränken, nicht -> aufheben! Da ist nämlich ein gewaltiger Unterschied.

Bestimmte Gruppen und Einzelpersonen stellen es nun öffentlich so dar, als würde ein gewisser Herr Bill Gates aus den USA unsere Verfassung außer Kraft setzen, um als Impfdiktator die gesamte Welt zu unterjochen und ein satanistisch-totalitäres Regime zu errichten, das als "New World Order" bezeichnet wird. Ich weiß nicht, ob das nur mir völlig bescheuert vorkommt, oder ob es meinen Lesern vielleicht ähnlich ergeht.

Während also noch vor wenigen Wochen ein heruntergekommener Schnulzensänger mit Reichshintergrund öffentlich und medienwirksam Krokodilstränen vergoss, weil endlich die Kräfte des Lichts siegen und die Freiheit - gebracht von der Lichtgestalt Donald Trump (Republikaner) - für abertausende Kinder in den geheimen Tunneln des Pizza-Kabale-Syndikats unter den Clintons (Demokraten) erreichbar schien, trumpft nun der mächtige Deep State des Satanisten Bill Gates auf und greift unverhohlen nach der Weltherrschaft. Was ist denn da schief gelaufen? Am besten gleich mal "Q" fragen (nein, nicht den aus Star Trek, sondern den hier: https://der-stoerenfried.de/denk-anstoss/17-q-anon-oder-potus-rette-uns).

Aber: Nichts ist so kalt wie der Kaffee oder die Verschwörungsnarrative von gestern, und so gibt es nun neue G'schicht'n aus'm Blödenstadl, welche die Menge begeistern. Dachte ich noch vor Wochen, dass man den Blödsinn der Q-Kloppis eigentlich nicht mehr toppen kann, so lassen die neuen Märchen die Qanonisten wie ein kleines Grüppchen versprengter Irrgläubiger erscheinen, die nun versuchen, sich in den Mob auf der Straße zu integrieren, um nicht vollends im neuen Empörtenvolk unterzugehen. Ich war ja schon überrascht, wie viele offenbar vollends Lobotomierte sich diesen "Q" Quatsch gaben und mit dem Herzenseifer mittelalterlicher Hexenverfolger ihren Hass wie auf Knopfdruck über US-amerikanische Demokraten ausgossen, nicht ahnend, was da tatsächlich abgezogen wurde.

Doch nun plötzlich wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben, die (fast) ohne Amerikaner auskommt (von WHO und Gates mal abgesehen), und es treibt die Menschen (zumindest bei anhaltend schönem Frühsommerwetter) zu Tausenden auf die Straße. Die Server der allgemein erreichbaren Plattformen wie Facebook, Youtube, Telegram und -graph ächzen und stöhnen unter der erdrückenden (Beweis-)Last der Petabytes an Demo-Videos, die von aufrechten Demokratiebeschützern (wie bereits oben erwähnt) ins Netz geblasen werden.

Demonstration der Affen

Worum geht es nochmal? Ach ja, Diktatur, genau. Also: in der Corona-Impfstoff-Diktatur, in welcher wir plötzlich leben, versammeln sich die Menschen auf öffentlichen Plätzen und tun laut ihr Dafürhalten - großspurig deklariert als "Meinung" - kund. Ein typisches Zeichen von Diktatur und Totalitarismus sind ja bekanntermaßen die riesigen Demonstrationen und die freien Medien, die darüber uneingeschränkt berichten. Diese Medien werden nun von Selbstdarstellern der besonderen Art genutzt, um sich selbst zu positionieren. Da ist zum Beispiel der zum Antisemitismus neigende ehemalige Radiomoderator, der so heißt wie der Freund von Barbie, aber um den geht es heute nicht, über den wurde wirklich mehr als genug geschrieben. Auch der weinerliche Barde mit dem zittrigen Stimmchen, der gerade für sein reichsdeutsches Gesinnungsgestammel seine Karriere als Jurymitglied einer grottigen Fernsehshow im Klo runtergespült hat, soll uns heute mal nicht näher interessieren, das sind alles "verbrannte Gesichter" wie man im Medienjargon sagt.

Doch da gesellen sich nun plötzlich neue, zornentstellte Fratzen zum Pantheon der Freiheitsgötter, die auch nichts besseres zu tu haben, als durch ein paar unbesonnene, dumme Sprüche ihr Unternehmen an die Wand zu fahren. Zum Beispiel ein veganer Aggrokoch namens Attila Hildmann aus Berlin, der seit ein paar Tagen von sich reden macht und viele "Unterstützer" findet.

Hildmann ´Zitate

Der Herr Hildmann, seines Zeichens Betreiber einer Bratküche für fleischlose Verköstigung, hat sein Faible für den bewaffneten Freiheitskampf entdeckt. Er will lieber sterben, als der Errichtung einer satanistischen Impfdiktatur Vorschub zu leisten. Welch ein Held. Dass ihm (der seine Postings mit A.H. unterzeichnet) dann ausgerechnet die Leute, deren Geld er stets gern nahm, um seinen Porsche zu finanzieren, den Laden entglasen und mit (hoffentlich veganen) Fäkalien beschmieren, wundert ihn dann aber schon ... Er kämpft doch nur für das einzig WAHRE und GUTE! Und er teilt zu gern jede noch so schwachsinnige Verschwörungsstory!

Hildmann Y380

Warum versteht ihn denn nur niemand? Seine Label werden nach dem öffentlichen Schulterschuss mit Reichsbarde Xavier aus den Regalen der Kaufhausketten geworfen, im Netz kassiert er ordentlich Gegenwind und wird zur Lachnummer. Es werden Wetten abgeschlossen, wer ihn zuerst kassiert: Der Staatsschutz oder die netten Leute mit der "Ich-hab-mich-selber-ganz-doll-lieb-Jacke". Man muss sich fragen: War es das wert?

Warum zum Freck gehen eigentlich immer mehr Leute, die irgendwie mal erfolgreich waren und echt gut verdienten an dem "System", das sie ernährte, auf den Selbstzerstörungstrip mit diesen kruden Verschwörungsgeschichten? Das ist eine Sache, die man wirklich mal professionell in einer Studie bearbeiten müsste. Ich meine, für ein bisschen Youtubegelaber killen die ihr gesamtes Business. So gesehen hat der lauteste Schreihals Ken Jebsen - zumindest mittelbar - deren Existenz ruiniert, weil er ihnen diesen Bullshit eingeflüstert hat.

Ich vermute, da sind Drogen im Spiel. Nein, nicht HAARP, nicht G5, nicht Corona, Cannabis oder Koks... eher so diese körpereigenen Drogen (nein, auch nicht Adrenochrom), die Botenstoffe im neuronalen Netz. Serotonin oder Endorphine zum Beispiel. Diese Hyliker der Hildmann-Naidoo-Klasse sind vor einiger Zeit enorm angesagt gewesen, sie sind also den Beifall der Menge gewöhnt. Das setzt körpereigene Drogen frei, es macht high. Wenn nun dieser Kick irgendwann nachlässt, weil jemand anderes öffentlich interessanter wird, dann gehen die Aufmerksamkeitsjunkies auf Turkey - der Entzug setzt ein. So ein leichtes Zittern, Perspektivlosigkeit, die große schwarze Leere im Kopf.

Und dann sind da Leute wie Ken und andere, die stehen auf einmal voll im Rampenlicht, haben abertausende Follower auf allen Kanälen und werden von den Kameras geliebt. In jedem verdammten Youtubevideo sehen unsere Junkies jetzt die Hackfressen der erfolgreichen Volksaufhetzer und sie werden gierig. Was liegt also näher, als auf den Adrenalinzug aufzuspringen, sich die Memes und Sprüche der Rädelsführer einer völlig sinnentleerten "Bewegung" zu eigen zu machen und den virtuellen Bauchladen damit zu bestücken. Jetzt nur noch zur "Hygienedemo" wandern, ne dicke Lippe riskieren und schon brummt es im nahezu unzensierten Telegram-Channel. Alle feiern ihre neuen Helden und schon ist wieder High Tide im Serotoninfässchen in der Birne.

Dass die tumbe Masse auf den Plätzen der Republik sich inzwischen wie eine träge Flüssigkeit verhält und das Aufflammen einer zweiten Infektionswelle beinahe schon herbeibetet, das muss hier nicht erneut ventiliert werden, das sieht jeder, der nicht mit Scheuklappen umher rennt. Und ich muss ehrlich sagen, es schmerzt mich nicht besonders, dass Leute wie Xavier oder Attila ihr Business flachmachen, um ein paar Likes auf ihren Channels zu sammeln. Die werden allerdings bald merken, dass sie von den Solidaritätsbekundungen des "erwachten" Volkes nicht leben können. Da brauchts dann schon Hartz IV. Aber bis dahin kommen die Endorphinjunkies erstmal voll auf ihre Kosten.

Es bleibt zu hoffen, dass diejenigen, die in unserem Land tatsächlich politische Veranwortung tragen und nicht nur dummes Zeug reden, die Nerven behalten und unsere Demokratie gegen diesen Pöbel zu verteidigen wissen. Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem Leute etwas zu sagen haben, die nicht einmal ihre eigene Muttersprache beherrschen.

Hysteriker Hyliker

Irgendwann ...
...ja, irgendwann werde ich den Verschwörungshylikern mal erzählen, wer der kleine Mann mit Zylinder, Stock und Schnauzer ist, der auf dem Monopolyspiel abgebildet ist, dann dreht Ken vollkommen hohl ...

 

Der Mundschutz ist das neue Hakenkreuz?!? Mehr dazu hier:
https://der-stoerenfried.de/denk-anstoss/29-ken-jebsen-der-pharisaeer

Zugriffe: 767

Empfehlung

Necronomicon Tales

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.