Politisch korrekt Eis essen

Kategorie: Kurzmeldungen Erstellt: Samstag, 15. August 2020 Drucken

(von Olaf Francke)
Seit aufflammen der BLM-Aktionen und seit millionenschwere Stiftungen sich der politischen Korrektur der Bürger annehmen, biedert sich auch die Konsumindustrie der neuen Ideologie in zunehmendem Maße an.

Industrie Sport und Ideologie

Die AMADEU ANTONIO STIFTUNG (über die Der Störenfried bereits -> HIER berichtete) gibt sich auf ihrer Netzseite weltoffen, wirtschaftsnah und kosmopolitisch. Sie wirbt damit, gemeinsam mit einem Sportverein und einem Markeneishersteller "Initiativen für eine demokratische Gesellschaft" zu unterstützen. Für eine Stiftung, die von einer ehemaligen StaSi Mitarbeiterin geführt wird und die ihre Mittelverwendung (z.B. Höhe der Vorstandsbezüge) nicht offenlegt, ein erstaunlicher Schritt.

Die Konzerne, die im Zuge der Richtlinien für den GREAT RESET (Der Störenfried berichtete darüber bereits -> HIER) ihr "social imaging" profilieren, eine willkommene Abwechslung. Dazu es dann das passende Eis der Sorte ONE SWEET WORLD.

One Sweet World Eiscreme

Auch so kann man Menschen eine New World Order schmackhaft machen. Wohl bekommt's!

 

Zugriffe: 350

Empfehlung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.