Der Weg zur Wespentaille

Kategorie: Kurzmeldungen Erstellt: Mittwoch, 30. März 2022 Drucken

oder: wie eng kann man den Gürtel schnallen, wenn man eh schon aus dem letzten Loch pfeift?

Inflation und Preissteigerung

Die Inflationsspirale wurde in Gang gesetzt. Mittlerweile erreichen die Preissteigerungen den Höchststand von 1981. Wer wird die Zeche zahlen? Natürlich die unteren Einkommensgruppen (sogenannte Minderleister) und die Empfänger von Transferleistungen, also Rentner, Arbeitslose und Kranke. Deren Einkommen werden nicht angepasst, sie müssen den Gürtel halt nochmal enger schnallen. Auch die Mindestlohnbeschäftigten werden merken, dass für fünfzig Euro nur noch zwei Drittel der sonstigen Einkaufsmenge im Wagen liegt. Autofahren wird ein Luxusgut, individuelle Mobilität findet per Fahrrad und zu Fuß statt. Das wird die Grünen Politiker freuen aber nicht besonders kümmern, denn ihr Chaffeur wird natürlich weiterhin 24/7 in Bereitschaft sein und der A8 ist vollgetankt.


Die oberen Einkommensschichten interessiert es nicht, ob ein Liter Milch nun 80 Cent oder 1,20 kostet (oder ob die Biomilch 2 Euro kostet), die merken das kaum. Auch internationale Flugreisen werden nicht wesentlich teurer werden und die Hotels werden sich um Gäste reißen, jetzt, da die Russen als zahlungskräftige Gäste wegfallen, da gibt es sicher hier und da das eine oder andere Schnäppchen für die Generation Bling-Bling.


Jetzt zahlen ersteinmal die einfachen Arbeiter, die Angestellten, die unter 3K Brutto liegen und diejenigen, die eh kaum was in die Suppe zu krümeln haben. Das ist von den Wahlverspreche(r)n der Regierenden geblieben. Und nein, es ist NICHT das Rumgeballer in der Ukraine, welches diese Entwicklung verursacht hat, es sind die Entscheidungen UNSERER Poltiker. Das sollte man NIE vergessen. Aber der großartige Präsident des großartigsten, freiesten Landes der Erde hat es uns ja gesagt: Wir werden einen Preis bezahlen müssen, für das, was uns als Freiheit verkauft wird. An der Tanke, an der Supermarktkasse. Jeden Tag.

 

 

Zugriffe: 1054

Empfehlung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.